zurückweiter
  mehr
 

Bar Stall 6, Theaterhaus Gessnerallee, Zürich, 2008

Bilder: Mirjam Wirz

Der Ersatz der bestehenden Bartheke im Foyer des Theaters Gessnerallee musste hohen betrieblichen und denkmalpflegerischen Ansprüchen genügen. Die neue Bar integriert eine Verpflegungsvitrine sowie ein DJ-Pult mit entsprechender Audioanlage. Eine direkte Verbindung zum rückwärtigen Lager vereinfacht die Betriebsabläufe. Ein Podest aus Hartbeton bildet den Sockel für die neue Bartheke, das Buffet und das DJ-Pult. Diese leicht erhöhte, horizontale Fläche ist präzise ins bestehende Stützenraster eingesetzt. Sie enthält die für den Betrieb notwendigen Installationen, ohne dass der denkmalgeschützte Boden tangiert wird. Die einzelnen Barelemente sind darauf leicht versetzt zueinander angeordnet und betonen die ausserordentliche Länge des Raums. Drei grosse, für dieses Projekt entworfene Leuchten markieren den Ort der Bar. Die einfache Materialisierung in Sichtbeton und Chromstahl nimmt Bezug auf die rustikalen Materialien des ehemaligen Stallgebäudes.