zurückweiter
  mehr
 

Umbau Wohnhaus, Zürich Wipkingen, 2010–12

Farbgestaltung: Cécile Burri, Zürich
Bilder: Hannes Henz, Zürich

Durch die Hanglage des Wohnhauses von 1923 konnte der Wohnraum talseitig auf vier Geschosse ausgebaut werden. Die verschiedenen Nutzungen sind geschossweise gestapelt. Der terrassierte Garten wird über die Küche im untersten Geschoss direkt an das Haus angeschlossen. In der neuen Erschliessungsschicht mit einläufigen Treppen ist die Vertikalität des Hauses wahrnehmbar, man tritt quasi aus dem Haus heraus ins Treppenhaus. Die Wand zu den Wohnräumen ist mit Türen, Fenstern und Wegbeleuchtung wie eine Aussenfassade behandelt. Die etwas vernachlässigte Abschlussfassade der Reihenhauszeile wurde aussen gedämmt und über die Differenzierung der Putzstruktur und des Sonnenschutzes nobilitiert.

nach MINERGIE® zertifiziert
Nomination «Der beste Umbau '14»